Begleitung durch die Nacht: Ein Gebet für den Abend

Der Tag endet. Die Sterne kündigen sich an. Die Nacht beginnt. Ein Tag voller wunderbarer Dinge endet, über die wir uns nun freuen dürfen. Ein Tag mit Dingen, die wir uns vielleicht nicht unbedingt gewünscht haben, die wir aber bewältigt haben. Ein Tag voller Leben endet. Die Nacht umhüllt uns. Wir sind begleitet durch den Tag mit seinen Höhen und Tiefen. Wir sind behütet in der Nacht.

 

Herr, eine neue Nacht beginnt. Behüte mich, lass dich mich behüten.
Herr, sei bei mir in dieser Nacht, lass deine Gegenwart mich durchdringen.
Herr, segne meine Träume, damit ich deinem Wort lauschen kann.
Herr, segne meine Augen, damit sie sich schließen und die Schönheit dieses Tages behalten.
Herr, segne meine Augen, damit ich jetzt in mein Inneres blicken kann.
Herr, segne meine Ohren, damit ich der Stille lauschen kann.
Herr, segne meine Ohren, damit ich jetzt deine Stimme in mir höre.
Herr, segne meinen Mund, damit ich die Worte meines Tages erinnere.
Herr, segne meinen Mund, damit ich meine Worte für morgen wohl überlege.
Herr, segne mein Herz, damit ich in ihm deine Gegenwart spüre.
Herr, segne mein Herz, damit ich in ihm meine Gegenwart spüre.
Herr, segne mein Herz, damit ich in ihm die Erlebnisse des Tages aufnehmen kann.
Herr, segne meine Hände, damit sie sich vom Tagwerk erholen.
Herr, segne meine Hände, damit sie diesen Abend Segen bringen können.
Herr, segne meine Füße, damit sie sich vom Tagwerk erholen.
Herr, segne meine Füße, damit ich deine Spuren in dieser Nacht gehen kann.
Begleite mich und alle, die mit mir verbunden sind, durch diese von dir geschenkte Nacht.

Amen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtigungen für: