Relative Macht

Zum Thema Macht haben sicherlich viele Menschen ein ambivalentes Verhältnis, da ihr zunächst eine negative Deutung zukommt. Macht gilt oft als etwas Unheimliches oder etwas Anrüchiges.

So wird Macht oft gleichgesetzt mit der „Kraft des Stärkeren“, mit Macht im Hierarchieverständnis, in Unternehmen oder Staatsformen. Selbst in der Familie und im Freundeskreis treffen wir auf Machtverhältnisse: Wir sind konfrontiert mit Verhältnissen, die sich auf Stärke, Größe, Alter, Wissen, eine Funktion oder Status beziehen. Doch schauen wir bei uns selbst: Auch von uns geht Macht aus, an sich in jeder alltäglichen Interaktion.

 

„Der Mensch ist denselben Gesetzen unterworfen wie die Natur. Macht und Freiheit sind identisch.“
– Karl Marx

 

Um sich dem Thema „Macht“ zu nähern, kann Heinrich Popitz, ein deutscher Soziologe, weiterhelfen, welcher zu sozialen Normen, sozialen Rollen und Gewalt geforscht hat.

Weiterlesen

Gedanken zu Möglichkeiten, eine Gesellschaft sinn- und wertvoll zu gestalten (I)

Jedes Individuum prägt mit seinem Verhalten und Haltungen die Gemeinschaft und Gesellschaft, in welcher es lebt. So ist jede Gesellschaft ein Kollektiv vielfältiger kumulierter Prägungen, Strömungen, Haltungen und Milieus. Der Ansatz der sinn- und wertvollen Lebensgestaltung formuliert für das Individuum seine Möglichkeit, das eigene Erleben und Verhalten zu reflektieren und herauszufinden, was für die eigene Zukunft als sinnvoll und wertvoll in einem ethischen und qualitativen Sinne empfunden wird und den Weg für sich dahin zu ebnen. Wie kann dieser Ansatz dahingehend weiter gedacht werden, eine Gesellschaft sinn- und wertvoll zu entwickeln?

Weiterlesen

Christlicher Glaube und die Sache mit der Achtsamkeit

In den letzten Jahrzehnten haben fernöstliche Betrachtungsweisen und spirituelle Strömungen einen wahren Boom in der „westlichen“ Welt erlebt. Yoga ist uns allen seit vielen Jahren bekannt und gehört mittlerweile als Normalität zum Alltag. Für jeden interessierten Menschen ist es als private Übungsstunde oder offener Kurs erlebbar und als Ausbildung bei Privatlehrern oder an Ausbildungsinsitituten erlernbar. Buddhistische Lebens- und Betrachtungsweisen erfahren in unserer Kultur eine ebenso immer größere Beliebtheit. Viele uns begegnende Kalendersprüche, Alltagsweisheiten und Zitate finden ihren Ursprung bei buddhistischen Persönlichkeiten oder Vertretern des Buddhismus aus unserer Gesellschaft. Besuche des Dalai Lama aktivieren viele Menschen, Prominente und Politiker nehmen Termine mit ihm wahr und sind beeindruckt von seiner Haltung und ruhigen Präsenz.

Weiterlesen