Werte, Sinn und Ziele als Ebenen der individuellen Handlungsorientierung

Organisieren wir unser tägliches Handeln, so richten wir uns hauptsächlich an Zielen aus: Welchen Weg möchte ich nehmen? Was muss ich in den nächsten Tagen erledigen, um das Projekt rechtzeitig abzuschließen? Ziele lassen sich für unsere Lebensbereiche formulieren, machen konkretes Handeln greifbar und sind zumeist situativ. Diese Ziele sind dabei aber nur der erste, sichtbare Teil einer tiefergehenden Betrachtungsweise. Basis dessen, auf welche wir unsere Ziele formulieren und uns entscheiden, sind die bewussten oder unbewussten Werte und unser Sinn.

Weiterlesen

Über das Selbst

„Ich kenne mich.“ – Ein Satz, den jeder von uns schon einmal gesagt haben dürfte. Und er bedeutet so viel: drei einfache, alltägliche Wörter, die aber doch eine tiefe Bedeutung haben, nehmen sie doch auf nichts geringers Bezug als auf uns als Subjekt, als Mensch. „Ich“ und „mich“ nehmen beschreibend direkt Bezug auf uns als Person, „kennen“ verbindet sie: Wir konstruieren mit diesen Wortern unsere Person im Kontakt mit unseren Mitmenschen, unserer Umwelt, aber auch gegenüber uns selbst.

Weiterlesen

Wie der Mensch Wirklichkeit entwickelt: Gesellschaftlicher Konstruktivismus

Ihren Ursprung finden die Überlegungen zur „gesellschaftlichen Konstruktion“ bei Helmuth Plessner und Arnold Gehlen, deutsche Philosophen und Begründer der „Philosophischen Anthropologie“ – einer Schule, die sich mit dem Wesen der Menschen befasst. Sie kommt zur Erkenntnis, dass Menschen weltoffen sind, ihre Welt und sie selbst sind biologisch nicht festgelegt oder statisch. Im Vergleich zu Tieren bestimmt er über sein Handeln selbst und ist nicht geographisch gebunden. Der Mensch verfügt über einen Geist, ein Bewusstsein, welches sich aber immer wieder bestätigen muss. Der Mensch muss sich und seine Umwelt selbst sowie mit anderen Menschen, die Teil seiner Umwelt sind, deuten und erschaffen, „konstruieren“. Die daraus entstehenden Konstruktionen müssen ebenso wieder abgesichert werden.

Weiterlesen

Klang der Stille

Klang der Stille, Klang der Welt,
Resonanz, welche die Verbindung hält – in die Welt, in der wir leben.

Leise Stille, doch voller Schwingungen, Töne und Wellen,
ein Konzert, individuell gestimmte Klänge, die uns die Welt näher bringen.

Weiterlesen